Istanbul – der asiatische Teil

Heute morgen gegen 3 Uhr waren wir also endlich im Hotel angekommen.
Nur 2 km vom Flughafen Istanbul Sabiha Gökcen sind wir im Ekinci Residence angekommen.
Das Gebäude ist gerade mal 7 Monate alt und die Suite war riesengroß. Trotzdem merkt man, dass man sich bereits einige Kilometer von Westeuropa entfernt hat 😀
Details in der Bildergalerie 😉
Nach einer relativ kurzen Nacht und einem eher bescheidenen Frühstück sind wir mit dem Taxi für erneut günstige 10 TRY (ca. 3.65 EUR) zum Flughafen zurück um unser Gepäck dort für den späteren Abflug zu deponieren.
Ja richtig, gleich am selben Tag ging schon der nächste Flug 😀 Vmax halt 😀
Vorerst wollten wir aber den asiatischen Teil von Istanbul näher begutachten.
Am Flughafen hatten wir die Wahl zwischen gewöhnlichen Stadtbussen für 7 TRY oder gehobeneren Reisebussen für 8 TRY (und ohne Zwischenstop). Da wir den Angeboten der typischen Verkäufer aber vorerst keinen Glauben schenkten, entschieden wir uns für den öffentlichen Stadtbus für 7 TRY.
Nicht die beste Wahl haben wir erkannt, als wir nach ca. 90 Minuten und unzähligen Zwischenstops aus dem überfüllten Bus endlich in Kadiköy ausgestiegen waren.
In Kadiköy schlenderten wir durch die belebten Gassen und kamen an unzähligen Cafes, Teeläden, Restaurants, Kebapbuden und sonstigen Läden vorbei. Bei typisch türkischem Kaffee haben wir dem Treiben in den Straßen zugesehen und waren trotz des eher bescheidenen Wetters sehr vom asiatischen Teil der Stadt angetan.
Spätnachmittags traten wir dann mit dem Reisebus die Rückreise zum Flughafen Sabiha Gökcen an um unseren Flug nach Denizli nicht zu verpassen.
Dort angekommen schnappten wir uns einen Bus von Bay-Tur, der uns direkt nach Pamukkale bringen sollte.
Für rund 70 km und nur 10 TRY ein echtes Schnäppchen – dachten wir. Bis der Kassierer kurz nach Beginn der Fahrt meinte, dass der Bus nur bis Denizli-Center fährt und wir dort umsteigen müssen in einen kleineren Bus, der uns dann direkt zum Hotel in Pamukkale bringt, allerdings für weitere 10 TRY…
So war das eigentlich nicht geplant, aber 70 km für rund 7 Euro waren es uns dann doch nicht wert hier groß Terror zu machen 😀
Bei der Anreise nach Pamukkale konnte man schon die beleuchteten Kalksteinterrassen sehen.
Wir sind gespannt wie das morgen bei Tageslicht aussieht.
In diesem Sinne, eine gute Nacht und bis morgen 😉
Hier wie immer noch ein paar Bilder des Tages:

Schreibe einen Kommentar