Kategorie-Archiv: Malediven

Pool + Meer

4 Tage im Paradies: Kandooma, Malediven

Einen Weltreiseabstecher auf die Malediven zu machen ist gar nicht so einfach, wenn man sich an ein bestimmtes Tagesbudget halten will. Wir haben uns ja schon damit abgefunden, dass wir für die paar Tage das Budget verdoppeln oder verdreifachen müssen, es wäre aber auch ohne Probleme möglich gewesen das 10- oder 20-fache auszugeben.

Größtes Problem ist dabei folgendes: Es gibt auf den Malediven relativ gute und günstige Unterkünfte, diese befinden sich aber ausschließlich auf von Einheimischen bewohnten Inseln. Und dort ist es wegen der Religion per Gesetz verboten sich am Strand im Bikini zu zeigen. Um diese Einschränkung zu umgehen muss man entweder täglich einen Ausflug auf sogenannte Picnic-Islands machen oder man sucht sich eine Resortinsel, die nicht von Einheimischen bewohnt ist. Diese sind dann preislich gesehen mindestens dreifach so teuer. Der beste Kompromiss war für uns das Holiday Inn Resort Kandooma im Süd-Male-Atoll. Ausgezeichnet bewertet auf Tripadvisor und noch einigermaßen bezahlbar, wenngleich auch Sandwiches für $23 USD oder der 40-minütige Speedboottransfer vom Flughafen Male für $209 USD pro Person schon fernab jeglicher sinnigen Preisgestaltung sind.

An Bord des Speedbootes wurden zunächst kalte Handtücher zur Erfrischung und gratis Wasser gereicht. Auch der Check-in mit Willkommensdrink verlief sehr freundlich und problemlos und obwohl wir bereits um 10:30 Uhr ankamen, konnten wir unsere Gardenvilla schon beziehen, da das Resort im Moment wohl maximal halb ausgelastet ist.

Auf dem Zimmer gibt es jeden Tag zwei Flaschen gratis Trinkwasser sowie 6 frische Orangen, die mit der vorhandenen Saftpresse zu leckerem Orangensaft verarbeitet werden können. Ebenso gratis ist Tee, Kaffee und heiße Schokolade zum Selbermachen. Damit relativiert sich der hohe Preis im Restaurant wieder einigermaßen.

Zur Anlage an sich gibt es nicht viel zu sagen, traumhafter Strand im Norden der Insel und ein toller Pool. In ca. 20 Minuten ist man einmal um die Insel herumgelaufen. Im Osten kann man den Surfern zuschauen, wie sie sich mehr oder weniger erfolgreich an den hohen Wellen erfreuen. Täglich gibt es einen gratis Bootsausflug zum Schnorcheln an das nahe gelegene Hausriff, da die eigenen Korallen nicht mehr viel hergeben. Alle Angestellten sind sehr freundlich und die gesamte Insel ist sehr sauber. Es gibt Gardenvillas, Beachvillas, zweistöckige Beachvillas und Overwatervillas. Preis-Leistungsverhältnis finde ich bei unserer „günstigen“ Gardenvilla mit Abstand am besten, denn auch wir haben maximal 100 Meter bis zum Strand und die Strandvillas liegen teilweise an Stränden wo baden nicht möglich ist und Overwatervillas waren gleich nochmal mehr als doppelt so teuer.

Morgen gehen unsere 4 Tage Erholung auf den Malediven leider schon wieder zu Ende und wir hoffen, dass wir noch bis Spätnachmittag im Zimmer bleiben zu können, denn wir fliegen erst abends über Colombo nach Bangkok, wo wir dann von einem Freund abgeholt werden.